| HOME | UNTERNEHMEN | PRODUKTE | SERVICE | ANFRAGE | ANSPRECHPARTNER | DOWNLOADS | JOBS | KONTAKT-IMPRESSUM |
| PNEUMATISCH-HYDRAULISCH | ELEKTRO-HYDRAULISCH |

Seitenmenue


GRUBENHEBER

UNTERFLURHEBER

GETRIEBEHEBER

PORTALHEBER

ACHSHEBER

RANGIERHEBER

SONDERHEBEGERÄTE

ZUBEHÖR

WERKSTATTPRESSEN

ACHSSCHENKELBOLZENPRESSEN

FAHRBAHN-HEBEBÜHNEN

RADGREIFER-HEBEBÜHNEN

STEMPEL-HEBEBÜHNEN

ZWEI-SÄULEN-HEBEBÜHNE

PKW-EIN-SÄULEN-HEBEBÜHNE

SCHEREN-HEBEBÜHNEN

UNTERSTELLBÖCKE

MONTAGEVORRICHTUNGEN

FAHRZEUGKRÄNE

     
  Portalheber
 
     
 
Der Portalheber KPH im Einsatz als Grubenheber ist eine sinnvolle Kombination aus Hubzylindern, Achstraverse und Abstützbrücke. Der Durchgang in der Grube unter dem Heber ist immer frei. Die Lastaufnahme an zwei Punkten ist durch die Achatraverse gegeben.

Der Heber entspricht den Bedingungen der EN 1494 sowie der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Das in der EN 1494 geforderte zusätzliche Sichern der gehobenen Last erfolgt manuell wie bei einer Abstützbrücke durch Steckbolzen. Der Antrieb wird beim Typ KPH LMZS mittels Druckluft und Luftmotor oder optional beim KPH LE mit Elektromotor 3 kW 400 V und Hydraulikpumpe erzeugt.


Durch die Bauart der Gleichlaufzylinder werden auch Fahrzeuge mit ungleicher Lastverteilung gerade gehoben, zum Beispiel Niederflurbusse mit seitlich versetztem Motor. Die Portalheber sind mit Tragfähigkeiten von 15, 18 und 22 Tonnen lieferbar. Der Nutzhub beträgt 600 mm. Der Portalheber ist auch in der Version KPH LMZS oder KPH LE als Langhub mit 800m Hub erhältlich. Als Zubehör sind verschiedene Achsaufnahmen sowie Distanzstücke zum Aufsetzen auf die Traverse verfügbar. Außerdem sind Aufnahmeteile für Busse erhältlich.

Optional ist der Portalheber KPH auch als Bodenläufer (mit unterlaufendem Fahrgestell "U" bzw. frei verfahrbarem Fahrgestell "F") oder mit einer Aufnahme für Mercedes Benz Citaro etc. (Stützweite 1.500 mm) erhältlich.

Der Portalheber ist die beste und ergonomisch günstigste Lösung zum Heben von Fahrzeugen mit ungleichen Radlasten in Kombination mit dem Vorteil eines freien Durchgangs in der Grube.

 
 

Unsere Portalheber liefern wir mit folgender Serienausstattung:

  • Achstraverse in Heber integriert
  • Abstützbrücke in Heber integriert
  • hartverchromte Kolbenstangen als Verschleiß- und Korrosionsschutz
  • alle Bedienungselemente ergonomisch angeordnet für ergonomische Bedienbarkeit
  • Lager aller Laufrollen des Fahrgestells als Nadellager mit Schmiernippel ausgeführt für leichtgängige Verschiebbarkeit
  • Rückschlagventile zur Lastsicherung in jeder beliebigen Hubposition
  • Druckbegrenzungsventile als Überlastschutz
  • Führungsbuchsen aus verschleißfestem Material
  • aufgesteckte Stahltragteller als Lastaufnahmemittel
  • Hubverlängerungen 50 und 100 mm
  • hochgezogenes Handrad des Senkventils mit Federrückstellung in 0-Position für ergonomische Bedienung
  • zweifarbige Lackierung mit robustem Hammerschlag- Effektlack
    • blau für den Heber
    • grau für die Tragteller
  • ausführliche Betriebsanleitung mit Ersatzteilliste und Prüfbuch für die jährliche UVV- Prüfung
  • umfangreiches Zubehör
  • Fahrgestell auf beliebige Grubenbreiten bis 1000 mm ohne Aufpreis anpassbar

Gegen Aufpreis erhalten Sie folgende Zusatzausstattung:

  • Wartungseinheit (Druckregler, Filter, Wasserabscheider, Monometer) bei Hebern mit Pneumatikantrieb
  • Zylinder-Innenverchromung als Korrosions- und Verschleißschutz
  • Sonderausführungen des Fahrgestells
  • Grubenbreiten 1.000 mm bis 1.200 mm
  • elektrischer Antrieb, 3 kW 400 V

Portalheber-Prospekt
Flyer Portalheber Typ KPH MZS
Flyer Portalheber Typ KPH LMZS / Mercedes Benz Citaro

 


Georg Kirsten GmbH & Co. KG
Tel: +49 6589 9178-0 | Fax: +49 6589 9178-20 |  E-Mail:info@kirsten-hebezeuge.de